Der Compass

Buch
Visuelle Konzeption, Gestaltung und Satz

Der Compass – 150 Jahre österreichische Wirtschaftsgeschichte
Vom Kalender zu digitalen Informationssystemen

Herausgegeben von Katharina Bergmann-Pfleger, Tano Bojankin, Nikolaus Futter.

Mit Beiträgen von Christian Benesch, Katharina Bergmann-Pfleger, Tano Bojankin, Judith Fink, Murray G. Hall, Brigitte Heller, Nina Linke, Olga Lukešova, Iris Meder, Manfred Mugrauer, Jessica Richter, Theodor Venus und Andrea Winklbauer.

Fester Umschlag, 316 Seiten, Format: 20 × 30 cm, ca. 260 Abb., Fadenheftung, schwach gerundeter Rücken.
:
Compass-Verlag, Wien, 2017
ISBN 978-3-85041-050-2

Zum Buch
Anlässlich seines 150-jährigen Jubiläums hat der Compass-Verlag ein interdisziplinäres wissenschaftliches Team mit der Erarbeitung seiner Geschichte beauftragt. Das Ergebnis des mehrjährigen Forschungsprojektes ist die Aufarbeitung der historischen Entwicklung des Unternehmens selbst und seines wirtschaftlichen und politischen Umfeldes. Zahlreiche neue Erkenntnisse zur Wirtschafts-, Zeit- und Mediengeschichte Österreichs – vor allem in der Zwischenkriegszeit – werden in diesem Sammelband zum ersten Mal veröffentlicht.